schule.judentum.de / hagalil.com

Jüdisches Leben in EuropaMit der Hilfe des Himmels

haGalil onLine - http://www.hagalil.com

Kinder im Nahost-Konflikt - Video

Nazis im Internet ???


 

Quellentext:

Kanonisches Zinsverbot des Laterankonzils con 1215

8. Je mehr sich die christliche Religion in der Eintreibung der Wucherzinsen Einschränkungen auferlegt, desto übermütiger wird darin der Unglaube der Juden, so daß in kurzer Zeit das Vermögen der Christen erschöpft sein wird. Da wir in dieser Hinsicht Vorsorge treffen wollen, daß die Christen nicht unermeßlich von den Juden beschwert werden, so bestimmen wir durch Konzilsdekret, daß, wenn weiterhin die Juden, unter welchem Vorwand auch immer, von den Christen schwere und unangemessene Wucherzinsen erpressen, ihnen die Gemeinschaft mit Christen entzogen werden soll, bis sie wegen dieser unangemessenen Beschwerung geziemende Genugtuung geleistet haben. Die Christen aber sollen, wenn es nötig ist, durch kirchliche Zensur nach erfolgter Ermahnung angehalten werden, sich vom Handelsverkehr mit ihnen zu enthalten. Den Fürsten aber machen wir es zur Pflicht, daß sie deswegen nicht den Christen gram sind, sondern vielmehr dafür eifern, daß die Juden sich einer zu großen Beschwerung enthalten. Und durch dieselbe Buße, so bestimmen wir, sollen die Juden angehalten werden, den Kirchen Genugtuung zu gewähren für die Zehnten und die anderen geschuldeten Abgaben, die sie von den Christen für ihre Häuser und andere Besitzungen zu empfangen pflegten, bevor sie an die Juden, unter welchem Titel auch immer, fielen, so daß die Kirche schadlos bleibt.

Zit. nach Karl Heinrich Rengstorf und Siegfried von Kortzfleisch (Hg.), "Kirche und Synagoge" Bd. 1. Stuttgart 1968. S. 222.

Zur Startseite

 

Theodor Herzls Altneuland 18.80Euro!


DE-Titel
US-Titel

Books


Jüdische Weisheit
Wahlen in Israel - 28-01-2003
Hymne - Israel

haGalil onLine

Kontakt: hagalil@hagalil.com

1995/2006 © by haGalil onLine®
Munich - Kirjath haJowel - All Rights Reserved
haGalil onLine - Editorial
Impressum